Zisternenbau für Lösch- und Brauchwasser mit Anlage eines bodendichten Teiches und einer Verrieselungszone.

Projekttitel: Zisternenbau für Lösch- und Brauchwasser mit Anlage eines bodendichten Teiches und einer Verrieselungszone.
Projektträger: Reit- und Fahrverein Steinfeld-Mühlen e. V. | privater Projektträger
LEADER-Förderung: 40.000 €
öffentliche Kofinanzierung: 10.000 €

Es ist geplant, dass für die Bewässerung des Hallenbodens, des Dressurplatzes und der Grasflächen Wasser aus der Zisterne genutzt werden kann. Durch den Zisternenbau kann gleichzeitig die Löschwasserversorgung nicht nur für die Reitanlage sondern auch für die Umgebung verbessert werden. Für den Schutz der umliegenden Waldflächen würden sich durch die Zisterne ebenfalls Synergien ergeben. Aus der Zisterne läuft das überschüssige Wasser in einen Teich ab. Dieser ist in einer bodendichten Bauweise ausgeführt und hält seinen Wasserstand. Eventuellen Überschuss an Teichwasser nimmt die Verrieselungszone in der bereits vorhandenen Streuobstwiese auf. Gerade in der heutigen Zeit wird der nachhaltige Umgang mit Wasser immer wichtiger. Mit unserem Projekt würde der Wasserverbrauch aus der Trinkwasserversorgung enorm verringert. 

Ziele des Projektes:
Verbesserung der Wasserversorgung des Reitvereins durch nachhaltigen Umgang mit Niederschlagwasser. Unterstützung des Brandschutzes im Gebiet Hüttenberg nicht nur für die Reithalle sondern auch für die Wald- und Agrarflächen der Umgebung.  Entlastung des Wasserverbrauches aus der Trinkwasserversorgung. Lerneffekt für die Gesellschaft, Informationsmöglichkeiten durch Schautafeln, Pilotprojekt für die Gemeinde und darüber hinaus.

 

zurück