VIVA – für mehr Artenvielfalt in Vechtas Agrarlandschaft

Projekttitel: VIVA – für mehr Artenvielfalt in Vechtas Agrarlandschaft
Projektträger: A.N.K.E. - Arbeitsgemeinschaft nachhaltige Kulturlandschaftsentwickung e.V. i.G.| privater Projektträger
LEADER-Förderung: 14.992,00 €

Das Projekt im Ganzen zielt auf den Erhalt und die Förderung der Artenvielfalt auf land- und forstwirtschaftlich genutzten Flächen im Landkreis Vechta. Das Projekt umfasst die dafür Projektskizze „ViVA“ notwendigen Grundlagenarbeiten. So soll auf einem ca. 120 ha großen Demonstrationsbetrieb ein Ausgangs-Monitoring durchgeführt werden, in  welchem Biotoptypen, Brutvögel, Tagfalter und Fledermäuse erfasst werden. Auf Basis der Ergebnisse werden spezifische Leitarten bestimmt, die einerseits für die Region typisch, die andererseits jedoch in ihrem aktuellen Bestand als gefährdet einzustufen sind. Zu deren Erhalt und Förderung werden Naturschutzmaßnahmen ausgewählt, die
gezielt Brut-, Nahrungs- und Überwinterungshabitate der Leitarten schützen bzw. neu schaffen. In einem umfassenden Maßnahmenkonzept werden sowohl dauerhafte als auch mehr- und einjährige Naturschutzmaßnahmen auf Grünland, Ackerflächen, im Wald sowie entlang von Fließgewässern und Wegen zusammengeführt und als vernetzte Anlage auf den Flächen des Demonstrationsbetriebs abgebildet.

 

zurück