Sanierung, Um- und Anbau eines Nebengebäudes für eine betriebliche Großtagespflege mit dem Schwerpunkt "Jung und Alt begegnen sich

Projekttitel: Sanierung, Um- und Anbau eines Nebengebäudes für eine betriebliche Großtagespflege mit dem Schwerpunkt "Jung und Alt begegnen sich
Projektträger: St. Anna-Stift Kroge GmbH | privater Projektträger
LEADER-Förderung: 80.000 €

Das Projekt richtet sich an verschiedene Nutzer und Akteursgruppen. An erster Stelle stehen alle aktuellen Mitarbeiter mit Kindern, einem bestehenden Kinderwunsch oder die, welche sich bisher aufgrund der problematischen Lage der Vereinbarkeit von Familie und Beruf noch nicht mit der Planung befasst haben.Ein besonderes Interesse gilt unseren Mitarbeitern in Elternzeit, die über eine baldige Rückkehr in den Beruf nachdenken. Es erleichtert ihnen einen schnellen Wiedereinstieg und wir als Unternehmen profitieren davon, erfahrene Mitarbeiter weiter beschäftigen zu können.

Der Bau der Kindertagespflege soll möglichst zu Beginn des Jahres 2020 erfolgen. Der aktuelle Plan:

Ein vorhandenes Nebengebäude soll unter Berücksichtigung umweltschonender und ökologischer Technik saniert,
umgebaut und erweitert werden.
- Sanierung von 40 m² des Altbestands
- Erweiterung durch Neu- und Anbau von 95 m² entsprechend rechtlicher Vorgaben für eine Großtagespflege mit
10 Plätzen
- Zielgruppe: vorwiegend Kinder von Mitarbeitern
- Konzept zur intergenerativen Betreuung mit Berücksichtigung der Silviahemmet-Philosophie: regelmäßige
gemeinsame und im Alltag integrierte Angebote
- Dauerhafte Kooperation mit Tagespflege und Wohnbereich für Menschen mit demenziellen Veränderungen

Diese Lage ist mitten im Grünen und eignet sich hervorragend, um verschiedene Betreuungsangebote im Freien zu realisieren. Die Nähe zur Station Silvia und zur gegenüberliegenden Tagespflege ermöglichen eine regelmäßige, v.a. auch kurzfristige Begegnung der Kinder und den Senioren. 

Pressartikel zum Projekt:

 

zurück