Joint Jumper – Präventionsmaßnahme in Schulen im Landkreis Vechta

Projekttitel: Joint Jumper – Präventionsmaßnahme in Schulen im Landkreis Vechta
Projektträger: Landkreis Vechta | kommunaler Projektträger
LEADER-Förderung: 15.000,00 €

Um das Präventionsangebot an Schulen im Landkreis Vechta  zum Thema Sucht zu verbessern wird eine neue Maßnahme vom Landkreis Vechta in Zusammenarbeit mit Polizei und Suchtberatungsstelle initiiert. Aufgrund der steigenden Fallzahlen bei den Rauschmitteldelikten, besonders in Hinblick auf die Droge Cannabis und der erhöhten Anfrage nach Präventionsangeboten durch die Schulen, wird die Maßnahme „Joint Jumper“ im Rahmen eines einwöchigen Angebotes an den allgemeinbildenden Schulen durchgeführt werden. Die Maßnahme ist  angelegt als primär-präventives Angebote für die 7. -8. Klasse  und ist als modernes und zielgruppenorientiertes Präventionsangebot konzipiert. Zu dem Präventionsangebot gehören vier Bausteine die an interessierten Schulen durchgeführt werden, wobei der vierte Baustein optional ist. Die Bausteine werden in Zusammenarbeit mit Polizei und Suchtberatungsstelle durchgeführt.
1. Informationsveranstaltung für Lehrer
2. Pavillon „Joint Jumper“ an der jeweiligen Schule
3. Elternveranstaltung zum Thema
4. Präventionskonzept an den Schulen (optional)

Hierfür werden ein Anhänger zum Transport und Aufbewahrung des neuen Pavillion mit entsprechender Ausstattung angeschafft. Weiter gehören dazu eine EDV-Ausstattung mit 3 D-Brillen, Kameras, Beamer etc.